TOP Ö 5: Gestaltung der neuen Ortsmitte von Leutershausen - Erwerb Gemeindesaal mit Nebenräumen - Gemeinderatsbeschluss zur Durchführung der Maßnahme

Die Gemeinde Hohenroth beabsichtigt die Ortsmitte von Leutershausen neu zu gestalten.

Nach dem Abriss des ehemaligen Pfarrheimes „St. Urbanus“ sollen hier eine Tagespflegeeinrichtung, ein Gemeindesaal und mehrere Wohneinheiten realisiert werden. Für die KFZ- Unterbringung sind Stellplätze vorgesehen. Zudem soll ein Dorfplatz zur Stärkung der Ortsmitte entstehen (u. a.).

 

Nach dem Abbruch des Urbanusheimes und dem Verkauf der entsprechenden Fläche an den Bauträger des Gebäudekomplexes (siehe hierzu auch beigefügte Planungsunterlagen) ist beabsichtigt, dass die Gemeinde den Gemeindesaal mit Nebenräumen wieder vom Bauträger erwirbt.

Hierfür liegt ein Angebot mit einem geforderten Kaufpreis von 693.099 € vor; vom Gutachterausschuss des Landratsamtes Rhön-Grabfeld wurde der Preis von 3.380 €/m² Nutzfläche bereits als angemessen bestätigt.

 

Fördertechnisch kann die Maßnahme vom Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) nach den Dorferneuerungsrichtlinien (DorfR) mit maximal 200 T€ gefördert werden, wobei auch noch eine private Kapitalbeteiligung in Aussicht steht.

Bezüglich der Fördermittel müsste ein entsprechender Antrag (mit Beschluss zur Maßnahmendurchführung) beim ALE gestellt sowie der vorzeitige Maßnahmenbeginn erwirkt werden, bevor förderunschädlich der Erwerb des Gemeindesaales abgewickelt werden könnte.


Beschluss:

 

Der Gemeinderat Hohenroth beschließt, den Erwerb des Gemeindesaales Leutershausen – wie im Sachverhalt dargestellt – durchführen zu wollen.

Die Verwaltung wird beauftragt, die weiteren Schritte (insbesondere auch das Förderverfahren) einzuleiten.


Abstimmungsergebnis:

 

Ja-Stimmen:

16

Mitgliederzahl:

17

Nein-Stimmen:

0

Anwesend:

16