TOP Ö 1.1: Vorstellung eines Betreiberkonzepts durch Herrn Thomas Eckert

Zu diesem Tagesordnungspunkt übernahm Herr Thomas Eckert das Wort. Er zeigte dem Gemeinderat anhand einer PowerPoint Präsentation sein aktuelles Vorhaben auf. Durch die Präsentation erklärte er seine Ziele und das Vorhaben einer Vereinsgründung.

 

Seitens des Gemeinderates stellten sich die Fragen, ob das Projekt nur von Hohenröthern betrieben wird und ob der Verein Zukunft habe. Herr Eckert entgegnete, dass der mögliche Verein es zuerst alleine probieren möchte. Außerdem zählte er verschiedene Personen auf, die ihn bei seinem Vorhaben unterstützen würden.

 

Gemeinderat Gerhard Müller erkundigte sich über die möglichen Kosten. Nach aktuellem Stand kann man über die Kosten für eine Sanierung bis jetzt keine konkrete Auskunft erteilen. Herr Eckert geht davon aus, dass die Sanierung der Gerätschaften vom Verein durch Veranstaltungen getragen werden könnte.

 

Gemeinderätin Johanna Saal-Unsleber erkundigte sich, ob man sich bereits über steuerliche Aspekte (Umsatzsteuer, Gewerbesteuer) Gedanken gemacht habe und ob bei dem Brauvorgang genügend fachliche Kräfte zu Verfügung stehen. Herr Eckert entgegnete, dass jeder Brauvorgang beim Zollamt angemeldet werden muss. Für die ersten Brauvorgänge werde man sich einen Fachmann (Braumeister) zur Hilfe holen und später dann aber selbstständig das Bier brauen. Pro Haushalt sind 200 l Bier steuerfrei. Sollte mehr erworben werden, müsste Umsatzsteuer gezahlt werden.

 

Die Präsentation von Herrn Eckert ist diesem Protokoll angefügt.


Beschluss: