TOP Ö 4: Wahl des/r zweiten Bürgermeisters/in

Nach Art. 35 Abs. 1 GO wählt der Gemeinderat aus seiner Mitte für die Dauer seiner Wahlzeit die weiteren Bürgermeister. Weitere Bürgermeister sind Ehrenbeamte der Gemeinde.

 

Zum weiteren Bürgermeister sind die ehrenamtlichen Gemeinderatsmitglieder wählbar, welche die Voraussetzungen für die Wahl zum ersten Bürgermeister erfüllen. Diese Voraussetzungen nach Art. 39 des Gemeinde- und Landkreiswahlgesetzes erfüllen alle Gemeinderatsmitglieder des Gemeinderats Hohenroth.

 

Die Wahl des/r zweiten Bürgermeisters/in ist zwingend in geheimer Abstimmung vorzunehmen. Gewählt ist, wer mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhält. Neinstimmen und leere Stimmzettel sind ungültig. Ist mindestens die Hälfte der abgegebenen Stimmen ungültig, ist die Wahl zu wiederholen. Ist die Mehrheit der abgegebenen Stimmen gültig und erhält keiner der Bewerber mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen, so tritt Stichwahl unter den beiden Bewerbern mit den höchsten Stimmenzahlen ein. Bei Stimmengleichheit in der Stichwahl entscheidet das Los. (Art. 51 Abs. 3 GO).

 

Für die Wahl des/r zweiten Bürgermeisters/in können aus dem Gemeinderat Vorschläge geäußert werden. Die Gemeinderäte sind bei der Wahl nicht an die Vorgeschlagenen gebunden.

 

 

Der erste Bürgermeister, Herr Georg Straub, schlägt aufgrund der vertrauensvollen Zusammenarbeit in der Vergangenheit Herrn Erwin Kruczek für die Wahl zum zweiten Bürgermeister vor. Die zeitliche Belastung stellt für Herrn Kruczek kein Problem dar. Als Verfasser der Ortsschelle hat Herr Kruczek zudem eine besondere Nähe zum ersten Bürgermeister und das Ortsgeschehen.

 

 

Herr Gemeinderat Tobias Grygier schlägt Herrn Christof Herbert zur Wahl des zweiten Bürgermeisters vor. Er begründet den Vorschlag mit dem Hinweis auf das knappe Wahlergebnis zum ersten Bürgermeister und einer vorstellbaren Veränderung in der Führungsspitze.

 

Herr Christof Herbert erklärt hierzu, dass er aufgrund der fehlenden Vertrauensbasis nicht als zweiter Bürgermeister zur Verfügung steht. Herr Herbert unterstützt auch die Kandidatur von Erwin Kruczek.

 

Weitere Wahlvorschläge werden nicht genannt.

 

Die Wahlhandlung wird von Frau Linda Beer und Frau Letizia Riedl, beide Beschäftigte der Verwaltungsgemeinschaft Bad Neustadt a. d. Saale, durchgeführt.

 

Ergebnis der Wahl zum/zur zweiten Bürgermeister/in:

 

Anzahl der Wahlberechtigten                         17
Abgegebene Stimmen                                   17
Gültige Stimmen                                            17
Ungültige Stimmen                                           0

Gültige Stimmen für Erwin Kruczek              16
Gültige Stimmen für Christof Herbert              1


Somit ist Herr Erwin Kruczek zum zweiten Bürgermeister der Gemeinde Hohenroth gewählt.

 

Auf Nachfrage von Herrn ersten Bürgermeister Georg Straub nimmt Herr Erwin Kruczek die Wahl an und bedankt sich für das große Vertrauen.